Flash Spiele Programmieren in AS3 – Grafiken und Sounds
Webdesign Nachhilfe

Flash Spiele Programmieren in AS3 – Grafiken und Sounds

Der dritte Teil der “Flash Spiele Programmieren”-Serie beschäftigt sich mit Grafiken und Sounds des Spiels.

Grafiken und Sounds sind das erste, was der Spieler vom Spiel sieht – entscheiden also zwischen gespielt oder geschlossen werden

Die enorme Tragweite von Grafik und Sound des Spiels sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Ein noch so spaßiges Spiel in Sachen Gameplay kommt nicht über den Titelbildschirm hinaus, wenn dieser aussieht als entstamme er aus den Händen eines Dreijährigen mit Wachsmalstiften! Allerdings ist nicht jeder mit einem kreativem zeichnerischen Talent gesegnet, weshalb die Entwicklung und das Entwerfen von Grafiken zum Verzweifelungsakt werden kann.

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden!

Wer partout zwei linke Hände hinsichtlich des Zeichnens hat – wie ich zu meine Schande – sollte auf bereits bestehende Grafiken zurückgreifen. Aber so einfach lasse sich gute Grafiken, die optimaler Weise kostenlos und kommerziell nutzbar sein sollten, in den Weiten des Netzes garnicht finden.

Abhilfe soll hierbei mein neues Nebenprojekt schaffen, in dem ich ständig neue Grafiken und Sounds zum Download anbiete – kostenfrei und in beliebiger Weise nutzbar. Ich versichere, dass diese Grafiken und Sounds alle aus freien Quellen stammen bzw. von mir selbst erstellt wurden. Erreichbar ist der Grafik und Sound-Speicher HIER.

Lehrgänge und andere Selbsthilfemethoden

Derjenige, bei dem noch nicht Hopfen und Malz verloren ist, kann sich im Netz mit vielerlei Zeichen- und Design-Tutorials vergnügen. Diese bieten auch teilweise recht gute Anleitungen und sind generell zu empfehlen. Wer dabei merkt, dass es doch nicht so das richtige ist, kann gerne auf mein oben erwähntes Projekt zurückgreifen.

Harmonisch vereinen und nicht chaotisch mischen!

Sind Grafiken und Sounds für das zukünftige Spiel gefunden, sollte darauf geachtet werden, dass diese auch zusammen passen. Nichts ist schlimmer, als eine Mischung von pixeligen 8bit Grafiken und hochauflösenden Sprites. Diese Mischung wirkt grob zusammen gewürfelt und schreckt viele Spieler ab (ich sprech da aus Erfahrung). Des Weiteren sollten die Soundeffekte untereinander harmonisch sein und zu den jeweiligen Grafiken passen. Eine extrem große Pistole aus der ein leises *puff* beim Abschuss kommt, wirkt nicht sehr glaubwürdig.

Alles beisammen?

Dann geht es hier im vierten Teil bald weiter auf webdesign-nachhilfe.de in Sachen Spieleentwicklung in Flash!

Seien Sie gespannt!

Wenn Sie nichts verpassen wollen, folgen Sie mir einfach auf Twitter!

Über Kommentare und Ergänzungen in den Kommentaren würde ich mich freuen!

Eintrag kommentieren

You must be logged in to post a comment.